Was ist Selbstbestimmung? – Selbstbestimmungsrecht

Selbstbestimmung bedeutet nach freiem Willen über sein Leben entscheiden zu können. Selbstbestimmung wird häufig auch Entscheidungsfreiheit, Autonomie, Entscheidungs-Autonomie oder Ungebundenheit, bzw. Unabhängigkeit genannt.

Selbstbestimmung und Selbstverantwortung gehören zusammen.
Oft ketten wir uns selber an und verhindern dadurch Selbstbestimmung

Das Selbstbestimmungsrecht ist ein zentrales Recht für alle Wesen auf der Erde, insbesondere für alle mündigen Menschen, unabhängig von Geschlecht, Hautfarbe, Nationalität, Religion, usw. Es kann u.a. direkt von der Grundlage des Seins abgeleitet werden. Selbstbestimmung ist letztendlich das Gegenteil von Manipulation, Fremdbestimmung bzw. Unterdrückung.

Das Selbstbestimmungsrecht darf aber nicht mit Willkür oder einem Freipass zu reinem Ich-bezogenen Denken oder Handeln verstanden werden. Denn die Freiheit des Einzelnen endet da, wo die Freiheit des anderen Menschen beginnt. Anders ausgedrückt: Die Ausübung meines persönlichen Selbstbestimmungsrechts darf nicht dazu führen, dass ich andere Personen in deren Möglichkeit zur Selbstbestimmung einschränke!

Selbstbestimmung führt zu Selbstverantwortung

Selbstbestimmung führt zwingend auch zur Selbstverantwortung, denn wenn ich frei entscheiden kann, was ich tue oder nicht tue, dann bin ich logischerweise auch für die Folgen von diesen Entscheidungen selbst verantwortlich. Wie weit die persönliche Verantwortung reicht, hängt vom persönlichen Bewusstsein ab (siehe Kapitel Selbstbestimmungsrecht und Eigenverantwortung im Buch 1 x 1 des Bewusstseins).

Selbstbestimmung, bzw. sein Leben selbst zu bestimmen ist im Alltag gar nicht so einfach: Es gibt eine ganze Menge von Institutionen und Personen, welche bewusst oder unbewusst versuchen, unsere Entscheidungen zu beeinflussen, uns zu verführen bzw. zu manipulieren. Werbung, Massenmedien (Fernsehen, Radio, Zeitungen, Zeitschriften), politische Parteien, Lobby-Organisationen von Industrien (z.B. Atomindustrie, Mobilfunkindustrie, Pharmaindustrie), usw. aber auch Personen im persönlichen Umfeld können versuchen, irgendwelche eigenen Ziele über uns zu erreichen. Dies geschieht zum Beispiel, indem sie uns Ideen, Denkweisen oder Entscheidungen nahe legen, diesbezügliche Informationen selektiv «aufbereiten», Ereignisse konstruieren oder aufbauschen. Ein immer grösser werdendes Heer von Wissenschaftlern, Werbespezialisten, Kommunikationsberatern, PR-Beratern, usw. beschäftigt sich mit Methoden der Beeinflussung des jeweiligen Zielpublikums. Die Motive für diese Manipulationsversuche sind in der Regel entweder Macht oder wirtschaftliche Interessen (die Motive müssen aber nicht zwingend negativer Art sein).

Wenn wir unsere Selbstbestimmung (noch) nicht ausleben (können), sollten wir jedoch vorsichtig sein, die Schuld dafür anderen in den Schuhe zu schieben. Denn zur Manipulation braucht es immer mindestens zwei Parteien oder Personen: Eine Partei oder eine Person, welche manipulieren will, aber auch eine Person, welche die Manipulation zulässt. Letztendlich haben wir es selbst in der Hand, ob wir Manipulationen unserer Meinung oder unserer Entscheidungen zulassen oder nicht. Es geht um uns und nicht um die anderen!

Wie vermeidet man Verführungen und Manipulationen?

Selbstbestimmung setzt voraus, dass wir uns über unsere eigenen Ziele im Klaren sind. Wir müssen wissen, was wir wollen bzw. was wir nicht wollen. Um ein wirklich selbstbestimmtes Leben führen zu können, kommt man früher oder später nicht darum herum, seine persönliche Bestimmung (Lebensziel, Berufung, Mission) herauszufinden. Das Wort «Bestimmung» steckt ja bereits in «Selbstbestimmung». Es geht darum herauszufinden, weshalb wir uns inkarniert haben, welche Eigenschaften unsere Seele in diesem Leben speziell trainieren möchte (für allgemeine Ideen siehe z.B. den Artikel über Reinkarnation und Wiedergeburt). Denn «das Leben» wird uns immer wieder mit Situationen konfrontieren, welche zur Erreichung von unseren eigentlichen seelischen Lebenszielen hilfreich sind. Wenn wir uns als Menschen Ziele setzen, welche mit den seelischen Lebenszielen nicht kompatibel sind, kann dies auf Dauer sehr verwirrend und frustrierend sein (siehe weiterführende Links zu «Zielsetzungen» weiter unten in diesem Text).

Die Rolle der Zielsetzungen

Wenn man sich über die konkreten Zielsetzungen seines Lebens bzw. seiner Bestimmung einigermassen klar geworden ist, kann man sich bewusst(er) an die Verwirklichung seiner Bestimmung machen. Denn wenn wir Klarheit haben was wir wollen, ist es viel schwieriger uns zu manipulieren – selbst wenn dazu noch so raffinierte Methoden der Verführung eingesetzt werden. Dazu ein konkretes Beispiel: Wenn Sie mit einem detaillierten Einkaufszettel in ein Einkaufszentrum gehen (d.h. wenn Sie wissen, was Sie wollen), kaufen Sie in der Regel andere Dinge ein, als wenn Sie ohne Einkaufszettel hingehen. Im letzteren Falle sind die Chancen wesentlich grösser, dass Sie wegen Spezialangeboten, gezielter Positionierung der Produkte in den Regalen oder anderen Werbemassnahmen Produkte nach Hause bringen, welche das Einkaufszentrum unbedingt loswerden wollte.

Selbstbestimmung setzt also klare Zielsetzungen voraus. Die Wahl und Kompatibilität von Zielsetzungen sind ein riesiges Thema für sich alleine. Wir haben dies eingehend diskutiert im Kapitel über die persönliche Entwicklung, speziell in den Abschnitten «Definition von Zielsetzungen», «Teilziele» und «Kompatibilität von Zielsetzungen» sowie in den darauf folgenden Abschnitten. Mit dem Modell der Klangschalen zeigen wir die gegenseitige Beeinflussung zwischen Fähigkeiten und Zielsetzungen.

Fassen wir abschliessend nochmals kurz zusammen:

  • Selbstbestimmung ist ein grundlegendes Menschenrecht.
  • Selbstbestimmung führt automatisch zur Selbstverantwortung.
  • Es gibt immer mehr Akteure, welche mit immer raffinierteren Methoden versuchen uns fremd zu bestimmen bzw. zu manipulieren.
  • Wir können nur fremd bestimmt werden, wenn wir dies zulassen, d.h.wir wählen selbst zwischen Selbstbestimmung und Fremdbestimmung.
  • Selbstbestimmung ist langfristig nur möglich, wenn wir unsere eigenen Lebensziele (unser Bestimmung) kennen.

Selbstbestimmung und Selbstverantwortung sind grundlegende Voraussetzungen für die Weiterentwicklung unseres Bewusstseins und damit für innere Ruhe, Freude und Harmonie im Leben.

ΞSelbstbestimmung