Skip to Content

Klimawandel

Ursachen, Folgen und Gegenmassnahmen zur globalen Erwärmung

Energieverbrauch als Schlüssel zur Lösung der Klimaerwärmung

Bis heute wurde jede Nachfrage nach Energie automatisch befriedigt. Wer bereit war, entsprechend zu bezahlen, bekam jede beliebige Menge Energie geliefert. Diese Politik führte zu einem ständig steigenden Energiekonsum und zu den Werten wie in Tabelle 1 dargestellt. Niemand hat in diesem System ein Interesse an einem gemässigten Energiekonsum. Im Gegenteil: Alle kommerziellen Interessen sprechen klar für eine Zunahme des Energieverbrauchs. Dies führte denn auch dazu, dass das seit mehr als 20 Jahren bekannte Problem des Klimawandels bis vor kurzem ignoriert oder geleugnet wurde.

Nun ist eine Umkehr in der Energiepolitik notwendig: Wir müssen die natürlichen Ressourcen auf der Erde nach den Kriterien der Nachhaltigkeit bewirtschaften. Die Nachfrage an Energie muss sich nach dem Angebot an erneuerbarer Energie richten. Nur auf diese Art und Weise ist ein nachhaltiger Lebensstil - und damit ein langfristiges Überleben der Menschheit - überhaupt möglich.

Sonnenaktivität ist nicht für die Klimaerwärmung verantwortlich

Nun hat eine weitere Studie bestätigt, dass die Sonneneinstrahlung unmöglich die Ursache für die Klimaerwärmung sein kann. Publiziert wurde die Studie in den renommierten «Proceedings of the Royal Society». Die Aussagen sind eindeutig: Der deutliche Anstieg der Erderwärmung «kann nicht mit den Schwankungen der Sonnenaktivität erklärt werden». Der Brite Mike Lockwood vom Rutherford Appleton Laboratory in Oxfordshire und der Schweizer Claus Fröhlich vom Weltstrahlungszentrum in Davos haben Satellitendaten der Sonnenstrahlung und die kosmische Strahlung an der Erdoberfläche der letzten dreissig Jahre ausgewertet. Das Resultat: Die Sonnenaktivität hat seit 1985 nicht zugenommen.

Neues zum Klimawandel (Klimaerwärmung)

Neuigkeiten von anderen Websites zum Thema Klimawandel. Diese Informationen werden automatisch zusammengestellt.

Trotz Klimawandel: Bergbahnen blicken erstaunlich optimistisch in die Zukunft

Die Skisaison wird immer kürzer, der Konkurrenzkampf härter. Trotzdem schauen die Schweizer Bergbahnen optimistisch in die Zukunft. Dies zeigt eine neue Studie.
Weiterlesen [NZZ Topthemen]

Trotz Klimawandel: Bergbahnen blicken erstaunlich optimistisch in die Zukunft

Die Skisaison wird immer kürzer, der Konkurrenzkampf härter. Trotzdem schauen die Schweizer Bergbahnen optimistisch in die Zukunft. Dies zeigt eine neue Studie.
Weiterlesen [NZZ Schweiz]

Desinformation zum Klimawandel: Das Geschäft mit der Katastrophe

Sturmschäden bei der Bahn? Versicherungen wieder teurer? Konzerne geben gerne dem Klimawandel die Schuld, selbst wenn es dafür keine Belege gibt. Auch Wissenschaftler lassen sich dafür einspannen.
Weiterlesen [Spiegel Online - Schlagzeilen]

Desinformation zum Klimawandel: Das Geschäft mit der Katastrophe

Sturmschäden bei der Bahn? Versicherungen wieder teurer? Konzerne geben gerne dem Klimawandel die Schuld, selbst wenn es dafür keine Belege gibt. Auch Wissenschaftler lassen sich dafür einspannen.
Weiterlesen [Spiegel Online - Wissenschaft]

Pruitt: Klimawandel ist nicht schlecht

Der Chef der US-Umweltbehörde redet Klimagefahren klein. Trumps Infrastrukturplan könnte wegen solcher Ignoranz Milliarden verbrennen, warnen Experten
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Schweizer Technologieexporte stützen Klimaziele

Schweizer Unternehmen tragen durch Technologieexporte massgeblich zum globalen Klimaschutz bei. Leider werden diese Leistungen nicht honoriert.
Weiterlesen [NZZ Topthemen]

CO₂-Preise bringen Wohlstand

Klimaschutz wirkt als Motor für Investitionen, zeigt eine Studie des Mercator Research Institute. Die Bepreisung von CO2 bringe die besten Ergebnisse
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Grüß Gott, und bleiben Sie gesund!

Anders über Umwelt sprechen: Mit Fakten zur bevorstehenden Klimakatastrophe bringt man die meisten nicht zum nachhaltigen Handeln. Klimaforscher und -aktivisten ziehen Nebenschauplätze auf die Hauptbühne.Von Susanne Schwarz
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Groko will keine "Ausstiegsphilosophie"

Gemessen an den Sondierungen gibt es in den Groko-Verhandlungen bei Energie und Klimaschutz Licht und Schatten. Zum einen sollen die Klimaziele für 2030 offenbar gesetzlich verankert werden, zum anderen wollen Union und SPD die Luftverkehrssteuer abschaffen. Das Gesamtpaket wird von Experten und Verbänden teilweise scharf kritisiert.Von Jörg Staude und Sandra Kirchner
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Groko-Verhandler wässern nach

Union und SPD verhandeln über die letzten Streitfragen des Koalitionsvertrags. Dass die Kapitel zu Umwelt, Energie und Klimaschutz im Laufe der Verhandlungen noch anspruchsloser geworden sind, ist jetzt schon klar.Von Verena Kern
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Irans göttlicher Klimawandel

Nicht nur steigende Preise und Korruption sorgen in der iranischen Bevölkerung für Unmut. Auch ein akuter Wassermangel nährt die Wut der Bürger.
Weiterlesen [NZZ Topthemen]

Irans göttlicher Klimawandel

Nicht nur steigende Preise und Korruption sorgen in der iranischen Bevölkerung für Unmut. Auch ein akuter Wassermangel nährt die Wut der Bürger.
Weiterlesen [NZZ International]

Alpenpflanzen: Viele Arten profitieren bisher vom Klimawandel

Die Erderwärmung führt dazu, dass Pflanzenarten in Gebirgen in immer höheren Lagen wachsen. Allerdings gibt es auch Verlierer des Klimawandels.
Weiterlesen [Spiegel Online - Schlagzeilen]

Alpenpflanzen: Viele Arten profitieren bisher vom Klimawandel

Die Erderwärmung führt dazu, dass Pflanzenarten in Gebirgen in immer höheren Lagen wachsen. Allerdings gibt es auch Verlierer des Klimawandels.
Weiterlesen [Spiegel Online - Wissenschaft]

"Ohne Klimaschutz leidet die Wirtschaft"

Die SPD-Bundestagsabgeordnete Nina Scheer fordert ein klares Bekenntnis zum Klimaschutzziel für 2020. Sie erklärt, warum man den Ausbau der erneuerbaren Energien nicht von der Netzkapazität abhängig machen sollte und den Menschen in den Kohlerevieren keinen Gefallen damit tut, den Kohleausstieg auf die lange Bank zu schieben.Interview: Benjamin von Brackel
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Öko-Verbände: Groko soll nachbessern

Umweltverbände fordern zu Beginn der Koalitionsverhandlungen Nachbesserungen beim Klimaschutz
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Emissionsrechte: Deutschland muss für verfehlte EU-Klimaziele zahlen

Erneute Klimaschutz-Blamage für Deutschland: Nicht nur die selbst gesteckten Emissionsziele, auch die EU-Vorgaben bis 2020 werden nicht erreicht. Die Bundesregierung muss nun CO2-Zertifikate zukaufen.
Weiterlesen [Spiegel Online - Schlagzeilen]

Emissionsrechte: Deutschland muss für verfehlte EU-Klimaziele zahlen

Erneute Klimaschutz-Blamage für Deutschland: Nicht nur die selbst gesteckten Emissionsziele, auch die EU-Vorgaben bis 2020 werden nicht erreicht. Die Bundesregierung muss nun CO2-Zertifikate zukaufen.
Weiterlesen [Spiegel Online - Wissenschaft]

Skibergsteigerin über den Klimawandel: "Ich habe es selbst gesehen"

Hilaree O'Neill wirbt beim Weltwirtschaftsforum in Davos für den Klimaschutz - auch aus Eigennutz. Als Skibergsteigerin in extremen Höhen erlebt die Amerikanerin die Gefahren der Erderwärmung hautnah.
Weiterlesen [Spiegel Online - Schlagzeilen]

Traut euch, Genossen!

Für den Klimaschutz wäre ein Regierungseintritt der SPD am besten. Wir werden die Herausforderungen der Nachhaltigkeit nur lösen, wenn wir die sozialen Fliehkräfte eindämmen. Der Umwelt kann es nur gut gehen, wenn es den Menschen gut geht. Ganz im Sinne des SPD-Mitgründers August Bebel, der einst schon die Energiewende propagierte.Ein Standpunkt von Kai Niebert, Präsident des Deutschen Naturschutzrings (DNR)
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Zensur beim Klimawandel

Seit genau einem Jahr sitzt mit Donald Trump ein erklärter Gegner von Umwelt- und Klimaschutz im Weißen Haus. Kaum bemerkt von der Öffentlichkeit findet ein grundlegender Umbau der US-Gesellschaft statt, der noch auf Jahre nachwirken wird – auch dann, wenn Trump schon nicht mehr im Amt sein wird.Von Verena Kern
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Klimawandel für Wirtschaft größtes Risiko

Auch weitere umweltbezogene Risiken stehen ganz oben im "Global Risks Report 2018" des Weltwirtschaftsforums
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Seit Beginn der Industrialisierung: Alle fünf wärmsten Jahre seit 2010

Die Weltgemeinschaft will die globale Erwärmung auf 1,5 Grad seit Beginn der Industrialisierung begrenzen - 1,2 Grad sind bereits erreicht. Deutschland erlebte 2017 das achtwärmste Jahr seit Anfang des 20. Jahrhunderts.
Weiterlesen [Spiegel Online - Schlagzeilen]

Seit Beginn der Industrialisierung: Alle fünf wärmsten Jahre seit 2010

Die Weltgemeinschaft will die globale Erwärmung auf 1,5 Grad seit Beginn der Industrialisierung begrenzen - 1,2 Grad sind bereits erreicht. Deutschland erlebte 2017 das achtwärmste Jahr seit Anfang des 20. Jahrhunderts.
Weiterlesen [Spiegel Online - Wissenschaft]

Industrie-Klimapfad endet bei 80 Prozent

Vor überambitioniertem Klimaschutz warnt der Bundesverband der Deutschen Industrie. Eine dazu heute vom BDI vorgestellte Studie hält bis 2050 eine CO2-Reduktion von 80 Prozent in Deutschland für "technisch möglich" und "volkswirtschaftlich verkraftbar". Dafür erntet die Industrie Lob und Tadel zugleich. Von Jörg Staude
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Vorbild Ökostromumlage: Geflügel-Lobby fordert Geld für Tierschutz

Der Zentralverband der Deutschen Geflügelwirtschaft fordert eine "Zukunftsallianz für praktikablen Tierschutz". Der Staat soll dafür die Verbraucher zur Kasse bitten. Als Beispiel nennt er die EEG-Abgabe für den Klimaschutz.
Weiterlesen [Spiegel Online - Schlagzeilen]

Den Winterspielen gehen die Orte aus

Ohne drastischen Klimaschutz wird es im Jahr 2100 nur noch in acht der bisherigen 21 Austragungsorte Olympischer Winterspiele kalt genug sein
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Nicht in der Spur

Die Groko-Sondierer haben die geplante Absage an das Klimaziel für 2020 aus ihrem Ergebnispapier herausgestrichen – und sich damit die größte Peinlichkeit erspart. Für die großen Zukunftsthemen wie Klimaschutz, Verkehrs- und Agrarwende haben Union und SPD jedoch keine Antworten gefunden. Vier weitere Jahre Fake-Klimapolitik drohen. Ein Kommentar von Joachim Wille
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Trumps Linie: US-Regierung tilgt den Begriff Klimawandel von Websites

Den Klimawandel hält Donald Trump für eine Erfindung. Eine Analyse von US-Regierungswebsites verdeutlicht den Politikwechsel seit Obama.
Weiterlesen [Spiegel Online - Schlagzeilen]

Trumps Linie: US-Regierung tilgt den Begriff Klimawandel von Websites

Den Klimawandel hält Donald Trump für eine Erfindung. Eine Analyse von US-Regierungswebsites verdeutlicht den Politikwechsel seit Obama.
Weiterlesen [Spiegel Online - Wissenschaft]

Frau Merkel, bessern Sie nach!

Noch kurz vor der Bundestagswahl hat Kanzlerin Merkel versprochen: Das Klimaziel für 2020 wird eingehalten. Dass die Groko-Sondierer es nun gekippt haben und damit hinter den Stand der "Jamaika"-Gespräche zurückfallen, ist fatal. Wer soll in Europa und der Welt eigentlich noch zuhören, wenn die deutsche Regierung über Verantwortung, Glaubwürdigkeit, Klimaschutz und Energiewende spricht?Ein Standpunkt von Annalena Baerbock, Bündnis 90/Die Grünen
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Macron zeigt sich in China am Ausbau der wirtschaftlichen Beziehungen interessiert

Handelsungleichgewichte, Klimaschutz und internationale Konflikte wie in Syrien stehen auf der Traktandenliste des Chinabesuchs von Emanuel Macron. Zum Auftakt gibt sich der französische Präsident betont diplomatisch-freundschaftlich.
Weiterlesen [NZZ Topthemen]

Macron zeigt sich in China am Ausbau der wirtschaftlichen Beziehungen interessiert

Handelsungleichgewichte, Klimaschutz und internationale Konflikte wie in Syrien stehen auf der Traktandenliste des Chinabesuchs von Emanuel Macron. Zum Auftakt gibt sich der französische Präsident betont diplomatisch-freundschaftlich.
Weiterlesen [NZZ International]

Klimawandel verstärkt Flutgefahr

Viele Ereignisse sind auch, aber nicht nur durch den Klimawandel bedingt. Besonders der Küstenschutz treibt die Kosten in die Höhe
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Sondierungen: Union und SPD wollen Klimaschutzziel aufgeben

Es war einer der Jamaika-Knackpunkte - nun haben Union und SPD das deutsche Klimaschutzziel gleich zu Beginn der Koalitionsgespräche gekippt. Eine Verringerung des CO2-Ausstoßes um 40 Prozent bis 2020 sei unerreichbar.
Weiterlesen [Spiegel Online - Schlagzeilen]

Es war einmal

Die Klimaschutzbremser geben in der Sondierungsrunde den Ton an: Angeblich ist das 2020er Ziel "nicht mehr erreichbar". Die angehende Groko III versucht das Versagen der vergangenen Regierungen nun auch noch als "Plan" zu verkaufen. Ein Kommentar von Joachim Wille
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Sondierer beerdigen Klimaziel

Nach dem Willen der Verhandler von SPD und Union soll das Klimaschutzziel für 2020 fallen. Es sei ohnehin nicht mehr zu erreichen, heißt in dem klimaretter.info vorliegenden Papier. Opposition und Verbände sprechen von einer "Bankrotterklärung" für Kanzlerin Merkel und zweifeln auch das neue Ökostrom-Ziel an. Die Industrie ist dagegen zufrieden.Von Jörg Staude und Benjamin von Brackel
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Sondierung beginnt mit Klimaprotest

Eine neue große Koalition muss den Klimaschutz ernster nehmen, fordern Greenpeace-Aktivisten mit einer Protestaktion zum Beginn der Sondierungsgespräche
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

2017 war zweitwärmstes Jahr

Die globale Erwärmung liegt nun bereits bei 1,2 Grad über dem vorindustriellen Niveau. Von den Jahren ohne El-Niño-Effekt war 2017 sogar das wärmste
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Klima verliert die erste Runde

Die erste Klimaklage in Norwegen ist zunächst gescheitert. Das Amtsgericht Oslo weist die Verfassungsklage ab, mit der Umweltorganisationen die Vergabe neuer Ölbohrlizenzen in der Arktis stoppen wollten. Ob die Klimaschützer in Berufung gehen, hängt auch am Geld.Aus Stockholm Reinhard Wolff
Weiterlesen [Wir Klimaretter]

Newsfeed
Inhalt abgleichen